Powered by Strategiepartner.ch: die neue “APGS-How-To”-Schnellernreihe

Categories: Weiterbildung

apgs-how-to-facebook

So geht das!

Als Planner für und mit Facebook vernünftig arbeiten? Über Digital Media Planning genauso viel Wissen wie das Gegenüber? Einen Markenworkshop inspirierend und lösungsorientiert durchführen?

Die neue Wissens-Transfer-Reihe der Account Planning Group Switzerland (organisiert durch strategiepartner.ch) hilft: pragmatisch, schnell, unprätentiös, in persönlichem Umfeld.

Das ganze Potenzial von Facebook für Marken- und Kommunikations-Strategien nutzen, «Insights» aus Social Media gewinnen, digitale Medien gekonnt für die Verbreitung und Vertiefung von Kommunikationsideen nutzen, den oft gesuchten Viraleffekt finden, inspirierende und tragfähige Markenideen in Workshops erarbeiten – das sind die Themen der ersten drei «How-To»-Veranstaltungen 2014.

Wer & Wie?

Nach einer «Input-Session» durch unseren Experten haben maximal 15 Teilnehmer Gelegenheit praktische Fragen und Probleme mit dem Experten und im Teilnehmerkreis zu diskutieren.

Wann & Wo?

Alle Veranstaltungen dauern von 16 bis max. 20 Uhr und finden immer in der «Gallerie» des Art Director Clubs Switzerland statt: Zentralstrasse 18, 8003 Zürich.

Wie viel für wen?

APGS-Mitglieder: 125.- pro Veranstaltung Nicht-APGS-Mitglieder: 250.- pro Veranstaltung

Wie und wo anmelden?

Per Mail bei rainer@strategiepartner.ch. Rechnungsadresse nicht vergessen!

Die Veranstaltungen im Überblick:

How to plan für und mit Facebook?
31. März 2014
Mit Thomas Hutter von Hutter Consult.

How to plan Digital Media?
27. Mai 2014
Mit Phillip Semmler von Mediaschneider.

How to manage and guide Brand Workshops?
9. September 2014
Mit Ester Elices von Publicis

One Response to Powered by Strategiepartner.ch: die neue “APGS-How-To”-Schnellernreihe

  1. My friends who like Italian Restaurants and live in Zürich | APGS says:

    […] Thomas Hutter und 15 TeilnehmerInnen haben in der ADC Gallerie zum Kick-Of der neuen “APGS-How-To”-Reihe sehr schnell sehr viel mehr gelernt. Aber: “This journey 1% finished” – um […]